Dieses schnelle No-bake-Dessert versetzt Dich und/oder Deine Liebsten in den siebten Schoko-Himmel! Die Mousse ist nicht nur cremig, fluffig und zartschmelzend, sondern auch ein gesunder Schokoladengenuss vom Feinsten. Dazu vegan, glutenfrei und RE’SET geeignet.

Fertig in:10 Minuten

Schokomousse mit Beeren

Schokomousse mit Beeren

Cremig, fluffig und zartschmelzend – dieses schnelle No-bake-Dessert versetzt Dich und/oder Deine Liebsten in den siebten Schoko-Himmel!

4 from 62 votes
Course: Desserts, Unter 30 min., Vegan, Vegetarisch
Portionen

3

Zubereitungszeit

10

minutes
Wartezeit

2

minutes

Zutaten

  • 400 ml Kokosmilch

  • 120 g Datteln, entsteint

  • 50 g Kakaopulver

  • 1 Prise Salz

  • 2 EL Kakao-Nibs (gehackte Kakaobohnen)

  • 200 g frische Beeren

Zubereitung

  • Kokosmilch, Datteln, Kakao und eine kleine Prise Salz in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab für 2-3 Minuten pürieren, bis eine dickflüssige, homogene Maße entsteht.
  • Anschließend in Förmchen füllen und im Kühlschrank für mindestens 2-3 Stunden gut durchkühlen lassen.
  • Die Beeren verlesen und waschen.
  • Die Schokomousse mit Kakao-Nibs bestreuen und mit den Beeren servieren.

Artgerechte Food Facts


Einfaches und schnelles Rezept für ein gesundes und veganes Schokomousse mit Beeren. RESET geeignet.

Kakao enthält eine Vielzahl von Neurotransmittern, die die Ausschüttung von Stimmungsaufhellenden Substanzen im Körper fördern. Tryptophan regt beispielsweise die Produktion des Glückshormons Serotonin an. Außerdem wirkt sich der sehr hohen Anteil an Magnesium, entkrampfend und entspannend auf Muskeln und Nerven aus. Kakao enthält zusätzlich Antioxidantien, Kalzium, Eisen und ungesättigte Fettsäuren.

Beeren helfen unsere Schutzbarrieren aufzubauen. Ihr Polyphenolgehalt hat einen entzündungshemmenden Effekt und die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe wirken antioxidativ. Außerdem sind sie der Inbegriff von Sommer und ihre bunte Farbe auf dem Teller sorgt für gute Stimmung.

Datteln dienen als natürliche Süße und gehören zu den Steinfrüchten. Sie sind ein schneller Energielieferant für Muskeln und Gehirn. Die enthaltene Aminosäure Tryptophan regt die Serotonin- & Melatonin-Produktion an, was einen guten Schlaf begünstigt. Außerdem ist die Dattel reich an Vitaminen und Mineralstoffen und wirkt antioxidativ. Die rötliche Farbe kommt durch das Beta Carotin (also Provitamin A), welches den Zellwachstum im Körper regulieren kann.

Kokos ist ein sehr guter und artgerechter Energielieferant.

Vorheriger ArtikelComfort Eating. Bist Du ein Stressesser?
Nächster ArtikelWaldbaden – Eintauchen in eine artgerechte Umgebung