Frauen-Spezial: Teatime mit den wichtigsten Kräutern der Frauenheilkunde. Perfekt aufeinander abgestimmt, ist der Frauenkräutertee ein wahres Multitalent.

Fertig in: 10 Minuten

Kräutertee für die Frau

Kräutertee für die Frau

Teepause für die Damen! Kräuter haben in der Frauenheilkunde eine große Bedeutung. Perfekt aufeinander abgestimmt, ist der Frauenkräutertee ein wahres Multitalent.

5 from 7 votes
Gang: Hauptspeisen, Unter 30 min., Vegan, Vegetarisch
Portionen

100

g Tee
Zubereitungszeit

10

minutes

Zutaten

  • 10 g Beifuß

  • 10 g Eisenkraut

  • 10 g Frauenmantel

  • 10 g Himbeerblätter

  • 10 g Johanniskraut

  • 10 L Löwenzahnblätter

  • 10 g Melisse

  • 10 g Mönchspfeffer

  • 10 g Schafgarbenblüten

  • 5 g Traubensilverkerze

  • 5 g Zimt

Zubereitung

  • Zutaten mischen und 1 TL mit 200ml Wasser (nicht mehr kochend) übergießen. Mit einem Deckel abdecken, da sich die ätherischen Öle sonst verflüchtigen. Ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Anmerkungen

  • Tipp: Je nach Bedarf können auch individuell einzelne Kräuter aus der Natur-Apotheke verwendet werden.

Artgerechte Food Facts


Selbstgemachter Kräutertee für Frauen. Rundum Gesundheit.

Beifuß – entspannt und beruhigt bei nervösen Zuständen & wirkt durchblutungsfördernd.

Eisenkraut – wirkt entkrampfend, schmerzstillend & entspannend. Hilft bei Durchfall und kann Menstruationschmerzen lindern. Kann bei nervösen Zuständen & Kopfschmerzen entspannen.

Frauenmantel – kann den Zyklus regulieren (PMS, Stimmungsschwankungen, Menstruations- & Wechseljahrsbeschwerden, Kinderwunsch). Wird auch bei leichtem Durchfall eingesetzt.

Himbeerblätter – wirken sich entkrampfend auf die Muskulatur von Gebärmutter und Becken aus.

Johanniskraut – wirkt stimmungsaufhellend & entspannend.

Löwenzahnblätter – wirken krampflösend bei Völlegefühl & Blähungen. Sie regen die Sekretion von Magensaft an.

Melisse – oder auch Frauenkraut genannt: wirkt krampflösend bei Regelschmerzen. Beruhigt die Darmmuskulatur und hilft bei Verdauungsbeschwerden wie Völlegefühl & Blähungen

Mönchspfeffer – reguliert den Zyklus bei hormonell bedingten Beschwerden wie PMS mit Kopfschmerzen, Brustspannungen, Niedergeschlagenheit & Gereiztheit.

Schafsgarbe – regt die Gallensekretion an und wirkt sich dadurch krampflösend auf den Verdauungstrakt aus.

Traubensilberkerze – ihre Wurzel wird bei Wechseljahrs- & Menstruationsbeschwerden eingesetzt, da sie schmerzstillend, krampflösend und antientzündlich wirkt.

Zimt – wirkt antibakteriell, fördert die Durchblutung, entspannt und senkt den Blutzuckerspiegel.