Wie gemacht für den Frühling: Grüne Soße mit Ei und Pastinaken. Einfach, schnell, unglaublich lecker und dazu RE’SET geeignet.

Fertig in: 45 Minuten

Grüne Soße mit Ei & Pastinaken

Grüne Soße mit Ei & Pastinaken

5 from 5 votes
Gang: Hauptspeisen, vegetarisch
Portionen

4

Zubereitungszeit

20

minutes
Backzeit

25

minutes

Zutaten

  • 1 Bund grüne Soße Kräuter

  • 500 g Pastinaken od. Petersilienwurzeln

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Zitrone (Saft und 1 TL Schale)

  • 1 Knoblauchzehe

  • 500 g Joghurt (ungesüßter Kokos-, Cashew-, Mandeljoghurt)

  • 1 Msp. Cayennepfeffer

  • Salz, Pfeffer

  • 4 hartgekochte Eier

Zubereitung

  • Ofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Pastinaken schälen und je nach Größe der Länge nach halbieren oder vierteln. Mit Olivenöl, Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer vermischen und auf ein Backblech geben. Etwa 20 – 30 Minuten backen bis sie gar und leicht gebräunt sind, dabei gelegentlich wenden.
  • Währenddessen die Kräuter verlesen, waschen und trocken schleudern. Die eine Hälfte der Kräuter fein hacken. Die andere Hälfte in ein hohes Gefäß geben, Knoblauch hinein pressen und zusammen mit Joghurt und Cayennepfeffer pürieren. Die restlichen gehackten Kräuter unterheben, Zitronenschale hineinreiben und mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Grüne Soße mit den hartgekochten Eiern und Ofen-Pastinaken servieren.

Anmerkungen

  • TIPP: Für einen milderen Knoblauch Geschmack den Knoblauch kurz mit etwas Öl andünsten.

Artgerechte Food Facts


Einfaches Rezept für vegane grüne Soße mit Pastinake und Ei.

Frische Kräuter eignen sich hervorragend zum verfeinern. Zudem bestimmt die Menge an unterschiedlichen Pflanzen, die wir pro Woche zu uns nehmen, stark die Diversität unserer Darmflora. Der einfachste Weg hier Vielfalt zu erzeugen, führt über das Nutzen von Kräutern, weshalb auch diese gerne reichlich beim Kochen verwendet werden können.

Pastinaken bzw. Petersilienwurzeln sind Wurzelgemüse und enthalten viele Ballaststoffe, die unseren nützlichen Darmbewohnern als Nahrung dienen. Außerdem sind sie durch ihren Aufbau durchweg vitamin- und mineralstoffreich.

Eier sind eine tolle Eiweißquelle und haben ihren festen Platz in einer artgerechten Ernährung. Sie eine gute Quelle für die gesunden Omega-3-Fettsäuren und enthalten zahlreiche Vitamine, wie Vitamin A, B, D und E. (Bitte beachte: Tierprodukte sind nur dann artgerecht, wenn auch das Tier artgerecht gehalten und gefüttert wurde.)

Knoblauch wird auch als natürliches Antibiotikum bezeichnet. Darüber hinaus hat er zahlreiche positive Effekte auf unsere Gesundheit, daher darf er gerne viel eingesetzt werden.

Zitronen haben einen hohen Gehalt an Vitaminen, vor allem Vitamin C, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Außerdem aktiviert sie Leberenzyme, die uns beim Entgiften helfen können.

Vorheriger ArtikelDarmgesundheit im Ausdauersport
Nächster ArtikelWie entgifte ich meinen Körper? Artgerechte Tipps zum gesunden Fasten.