Eis – die perfekte erfrischende Abkühlung im Sommer. Und Eis kann man wunderbar auch artgerecht und RE’SET geeignet zubereiten. Wie einfach das geht, erfahrt ihr in diesem Rezept.

Fertig in: 30 Minuten

Himbeereis mit Schokosplittern

Himbeereis mit Schokosplittern

Ein super schnelles Rezept für ein erfrischendes Eis mit Himbeeren und Schokostücken. Gesund und RE’SET geeignet. Das schmeckt jedem!

5 from 5 votes
Gang: Desserts, Rezepte, Unter 30 min.
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

10

minutes
Wartezeit

20

minutes

Zutaten

  • 400 g gefrorene Himbeeren

  • 200 g Kokosjoghurt

  • 2 EL MA’NUKA Honig

  • 50 g dunkle Schokolade, 90%

Zubereitung

  • Die gefrorenen Himbeeren zusammen mit dem Kokosjoghurt und dem Honig fein pürieren. Die Schokolade hacken und unter das Eis mischen.
  • Sofort genießen oder für ca. 20 Minuten im Eisfach anfrieren lassen.
  • Um das Eis auf Vorrat zu machen kann es eingefroren werden. Vor dem Verzehr antauen lassen und mit einem Löffel gut durchmischen.

Anmerkungen

  • Tipp: Himbeeren mit anderen Beeren ersetzen.

Artgerechte Food Facts


Rezept für schnelles und gesundes Himbeereis mit Schokosplittern

Himbeeren bzw. Beeren helfen unsere Schutzbarrieren aufzubauen. Ihr Polyphenolgehalt hat einen entzündungshemmenden Effekt und die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe wirken antioxidativ. Außerdem sind sie der Inbegriff von Sommer und ihre bunte Farbe auf dem Teller sorgt für gute Stimmung.

Kokos im Allgemeinen ist ein sehr guter und artgerechter Energielieferant.

Honig gilt seit Jahrtausenden als natürliches Heilmittel und ist bekannt für seine Wirkung gegen Pathogene, wie Viren und Bakterien. Manuka Honig wirkt hier am besten – sein hoher Methylglyoxal-Gehalt (MGO) macht ihn einzigartig. Generell ist Honig besser, je dunkler er ist, denn dann ist der Pinostrobingehalt höher. Honig sollte nicht zu lange stark erhitzt werden, da die gesundheitsförderlichen Stoffe sonst schnell zerstört werden. Deshalb den Honig erst zum Schluss hinzufügen und nur kurz erhitzen.

Schokolade mit einem Kakaoanteil über 75% kann helfen das Energielevel zu normalisieren. Der hohe Serotoninanteil wirkt stimmungsaufhellend und fördert die Hormon-Regulation.

Vorheriger ArtikelEpisode 19 – Lernen vom Stanglwirt: 400 Jahre Nachhaltigkeit
Nächster ArtikelKurkuma, Ingwer und Safran: Das Heldentrio der Pflanzenwelt