Traditionell gehört Fisch am Karfreitag einfach dazu. Warmer Lachs mit aromatischer Kräuterkruste und eine leichte Beilage sind alles, was Du für ein gelungenes Menü brauchst. Gesund, megalecker und RE’SET geeignet wie immer.

Fertig in: 40 Minuten

Lachs mit Kräuterkruste und Pastinakenpüree

Lachs mit Kräuterkruste und Pastinakenpüree

Leckeres Lachsgericht mit einer aromatischen Kräuterkruste verfeinert und dazu eine leichte Beilage – (nicht nur) am Karfreitag ein Muss!

5 from 1 vote
Course: Rezepte, Hauptspeisen
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

20

minutes
Backzeit

20

minutes

Zutaten

  • Für den Lachs:
  • 4 Lachsfilets à ca. 150 g

  • 1 Bund glatte Petersilie (6-7 Stängel)

  • 1/2 Bund Dill (2-3 Stängel)

  • 50 g Mandel- oder Cashewmus

  • 1/2 TL Zitronenschalenabrieb

  • Salz

  • Für das Püree:
  • 600 g Pastinaken

  • 1/2 Bio-Zitrone

  • 200 ml Mandel- oder Cashewdrink

  • 2 EL PHEN’OLIO Olivenöl

  • 1 kräftige Prise Muskatnuss, gerieben

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200° C vorheizen.
  • Die Petersilienblätter und Dill abzupfen und fein hacken. Die Kräuter mit dem Nussmus, Zitronenschalenabrieb und Salz gut vermischen.
  • Die Fischfilets mit kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen, Salzen und Pfeffern. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die Kräuter-Nussmischung auf die Filets verteilen und etwas andrücken, mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Fischfilets je nach Größe 15-20 Minuten im Backofen garen.
  • In der Zwischenzeit die Pastinaken putzen und in Scheiben schneiden. Pastinaken zusammen mit der Zitronenhälfte in Salzwasser für ca.10-15 Minuten weichkochen. Das Wasser abgießen, die Zitrone entfernen und die Pastinaken zusammen mit der Mandel- oder Cashewdrink pürieren. Olivenöl unterrühren und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken und zu den Lachsfilets servieren.

Anmerkungen

  • Tipp: Um die Kräuterkruste besser Formen zu können, kann sie vorher für ein paar Minuten im Kühlschrank oder Eisfach gekühlt werden.

Artgerechte Food Facts


Lachs mit Kräuterkruste und Pastinakenpüree vorher-nachher

Lachs ist wie andere Fischarten für uns Menschen eine wichtige und gut verdauliche Eiweißquelle. Er enthält außerdem die für uns so wichtigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, sowie eine gute Menge an Selen, Jod und Vitamin D.

Petersilie ist reich an Vitamin A, C, K und enthält einen hohen Anteil an B-Vitaminen. Außerdem enthält sie Kalzium, Magnesium und Eisen.

Dill: Besonders seine Samen haben viele positive Eigenschaften – bspw. sind sie verdauungsfördernd und helfen bei Magenbeschwerden, Blähungen und Krämpfen.

Mandeln haben eine hohe Kaloriendichte, sind aber sehr gesund. Die Kohlenhydrate in Mandeln und auch in Nüssen werden nur langsam während der Verdauung freigesetzt. Mandeln enthalten viel pflanzliches Eiweiß und sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Außerdem wirken sie antioxidativ.

Pastinaken: Karotten, Pastinaken und Petersilienwurzel gehören zum Wurzelgemüse, welche durch ihren Aufbau durchweg vitamin- und mineralstoffreich ist.

Zitronen haben einen hohen Gehalt an Vitaminen, vor allem Vitamin C, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Außerdem aktivieren sie Leberenzyme, die uns beim Entgiften helfen können.

Olivenöl: Olivenöl dient als natürliche Fettquelle und somit als wichtiger Energielieferant und -Speicher. PHEN’OLIO rundet das Gericht durch seinen frisch-fruchtigen und scharf-herben Geschmack ab. Dazu hat es einen sehr hohen Gehalt an Polyphenolen, die gesundheitsfördernd, entzündungshemmend und gefäßschützend wirken.

Muskatnuss ist gleichermaßen Gewürz wie Heilmittel – zahlreiche antioxidative Inhaltsstoffe schützen unseren Körper gegen Entzündungen und wirken beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt.

Vorheriger ArtikelEpisode 40 – Unverträglichkeiten – evolutionäre Gründe und wissenschaftliche Lösungen für Millionen Betroffene
Nächster ArtikelEpisode 41 – Schmerzen: Warnfunktion unseres Körpers – Ursachen & Hilfe