In der Weihnachtszeit sind Plätzchen ein Muss, oder? Dass sie auch gesund sein können, zeigt dieses leckere Rezept für Schoko-Gewürz-Plätzchen. Glutenfrei, laktosefrei und wie immer RE’SET geeignet. Da darf man ruhig auch zweimal zugreifen.

Fertig in: 40 Minuten

Schoko-Gewürz-Plätzchen

Schoko-Gewürz-Plätzchen

Schokoplätzchen dürfen in der Weihnachtszeit nicht fehlen. Eigentlich sind sie aber immer ein wahrer Genuss! Gesund, glutenfrei, laktosefrei und wie immer RE’SET geeignet. Da darf man ruhig auch zweimal zugreifen.

5 from 5 votes
Gang: Desserts, Vegetarisch
Portionen

20

Plätzchen
Zubereitungszeit

30

minutes
Backzeit

10

minutes

Zutaten

  • 40 g Kakao (ca. 4 EL)

  • 200 g gemahlene Mandeln/ Nüsse nach Wahl

  • 2 TL Spekulatiusgewürz (oder Gewürze nach Wahl: Kardamom, Anis, Zimt, Nelke, Muskat, Ingwer, Pfeffer)

  • 1 Prise Prise Salz

  • 100 g Datteln, entsteint

  • 2 Eier

  • 100 g Zartbitterschokolade, ab 80% Kakaoanteil

  • 2 EL Kokosöl, z.B. CO’CO

  • Chiliflocken nach Belieben

Zubereitung

  • Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten (Kakao, Nüsse, Gewürze) und eine kleine Prise Salz in einer Schüssel gut vermischen.
  • Wasser in einem kleinen Topf erwärmen um die Schokolade und das Kokosöl in einer Schüssel im Wasserbad zu schmelzen. Anschließend unter die trockenen Zutaten mengen.
  • Die Eier in ein hohes Gefäß geben und zusammen mit den Datteln pürieren und ebenfalls unter die Teigmasse mischen. So lange verrühren, bis ein homogener Teig entsteht. Kleine Portionen vom Teig abtrennen und mit den Händen zu Kugeln formen. Nach Belieben mit Chiliflocken bestreuen und etwas andrücken.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kugeln darauf setzen. Während der Backofen vorheizt, die Plätzchen im Kühlschrank kühl stellen.
  • Für 8-10 Minuten im Ofen backen, der Kern sollte noch weich sein.

Anmerkungen

  • Tipp: Alternativ zu Chiliflocken können z.B. Pistazienkerne verwendet werden

Artgerechte Food Facts


Schnelles und einfaches Rezept für glutenfreie Schoko-Gewürz-Plätzchen. Perfekt zur Weihnachtszeit. RESET geeignet.

Kakao enthält eine Vielzahl von Neurotransmittern, die die Ausschüttung von Stimmungsaufhellenden Substanzen im Körper fördern. Tryptophan regt beispielsweise die Produktion des Glückshormons Serotonin an. Außerdem wirkt sich der sehr hohen Anteil an Magnesium, entkrampfend und entspannend auf Muskeln und Nerven aus. Kakao enthält zusätzlich Antioxidantien, Kalzium, Eisen und ungesättigte Fettsäuren.

Schokolade mit einem Kakaoanteil über 75% kann helfen das Energielevel zu normalisieren. Der hohe Serotoninanteil wirkt stimmungsaufhellend und fördert die Hormon-Regulation.

Gewürze wirken im Allgemeinen entzündungshemmend, regen den Stoffwechsel an und können den Insulinspiegel regulieren. Sie bieten eine tolle Möglichkeit, die Lebensmittelvielfalt in die tägliche Ernährung zu integrieren. Ihr intensiver Geruch und Geschmack regt beim Kochen den Appetit an, führt aber gleichzeitig auch zu einem schnelleren Sättigungsgefühl beim Essen.

Mandeln haben eine hohe Kaloriendichte, sind aber sehr gesund. Die Kohlenhydrate in Mandeln und auch in Nüssen werden nur langsam während der Verdauung freigesetzt. Mandeln enthalten viel pflanzliches Eiweiß und wirken antioxidativ.

Datteln dienen als natürliche Süße und gehören zu den Steinfrüchten. Sie sind ein schneller Energielieferant für Muskeln und Gehirn. Die enthaltene Aminosäure Tryptophan regt die Serotonin- & Melatonin-Produktion an, was einen guten Schlaf begünstigt. Außerdem ist die Dattel reich an Vitaminen und Mineralstoffen und wirkt antioxidativ. Die rötliche Farbe kommt durch das Beta Carotin (also Provitamin A), welches den Zellwachstum im Körper regulieren kann.

Eier sind eine tolle Eiweißquelle und haben ihren festen Platz in einer artgerechten Ernährung. Sie eine gute Quelle für die gesunden Omega-3-Fettsäuren und enthalten zahlreiche Vitamine, wie Vitamin A, B, D und E. (Bitte beachte: Tierprodukte sind nur dann artgerecht, wenn auch das Tier artgerecht gehalten und gefüttert wurde.)

Chili enthält Capsaicin, welches sehr positive Eigenschaften auf den Blutzuckerspiegel, die Blutgerinnung und die Abwehr von freien Radikalen hat.

Kokos ist ein sehr guter und artgerechter Energielieferant.

Vorheriger ArtikelEntenbrust mit Ofen-Rotkraut und Maronen
Nächster ArtikelGeschmorte Aubergine aus dem Ofen